majak.de Fotos, Kantine & Mehr

Meine Wenigkeit

Herzlich willkommen auf majak.de. Hier sammle ich meine Stories aus dem Alltag, berichte über meine Hobbies wie z.B. die Fotografie. In meinem Fotoalbum präsentiere ich meine Bilder, hauptsächlich Reisefotografie. Auch das eine oder andere Thema bezüglich der Kantine wird sich hier sicher finden.
Herzlich einladen möchte ich Euch auch auf einen Besuch von dickbusch.de, der Seite auf der sich Claudia und ich mit der Umsiedlung von Kerpen-Manheim beschäftigen.

Ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite ... Kommentare sind immer herzlich willkommen!

Das HCS2-Projekt – Teil 1

1. Oktober 2010

CPU des HCS1-Projekts von 1998“HCS” steht für “Home Control System”, was ich als neudeutsche Bezeichnung für den plumperen Begriff “Haussteuerung” verwende. Wie komme ich plötzlich dazu, etwas über Haussteuerungen zu schreiben – und wieso deutet die Überschrift mehrere Teile an?

Nun, zu allererst sicherlich, weil das Thema durch unsere anstehende Umsiedlung wieder einmal sehr aktuell ist. Und zum Zweiten, weil es nicht das erste Mal ist, dass ich ein solches Projekt durchführe. Man verliert Häuser schließlich nicht nur durch Braunkohlebagger ;-) Daher rührt auch der Name “HCS2″.

Ich möchte meine – schon recht fortgeschrittene Arbeit – hier ein wenig dokumentieren, da dies einerseits zu unserer momentanen Phase der Vorbereitung auf die Umsiedlung passt, und andererseits im Internet bereits einige Leute in diversen Foren über ihre Eigenbauprojekte in dieser Richtung diskutieren. Vielleicht findet hier der Eine oder Andere Anregungen oder Lust, so etwas ebenfalls umzusetzen. Aus diesem Grund finden die Artikel auch ein Zuhause auf meiner persönlichen Seite und nicht auf dickbusch.de, da es mehr eine Dokumentation auf technischer Ebene wird, als ein permantenter Bezug zur Umsiedlung.

Den ganzen Beitrag lesen »

Unsere neue Fotografieseite

30. Juni 2010

Claudia und ich widmen sich nun auf einer eigenen Seite unserem Fotografiehobby: Auf www.mcphotos.de präsentieren wir ab sofort zusammen unsere Bilder und berichten über neue Events oder Reisen, auf denen wir neues Material gesammelt haben.

Das bisherige Album “album.majak.de” entfällt daher auf dieser Seite, Aufrufe dieser Domain werden auf mcphotos.de umgeleitet.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin …

20. Mai 2010

Das Brandenburger TorSeit letztem Herbst ist sie nun auf dem Markt, und schon von Beginn an hatte sie es mir angetan. Die Rede ist von der Canon EOS-7D, welche nach einigen Generationen im Vergleich zu meiner guten, alten 20D für mich wirklich ein Meilenstein war. Letzte Woche war es dann endlich so weit, und sie hat meine 20D abgelöst, über die sich jetzt meine Frau freut :-)

Auf Dienstreise nach Berlin hatte ich sie Anfang dieser Woche natürlich mit, und so konnte ich am Montagabend in leider recht knapper Zeit dann doch die Eine oder Andere Aufnahme machen. Insgesamt 6 Bilder sind hier im Album zu finden.

Gestorben bist Du………

14. Januar 2010

trauerflor

geliebter Vater……

(¯`•.•´¯)
_`•.,(¯ `•.•´¯)¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
____ `•. ¸.•´•´

tief traurig mussten wir am 02.01.2010 Abschied von Dir
nehmen…….

Du hättest so gerne noch gelebt, aber am Ende fehlte
die Kraft…..

Wir sind unendlich dankbar, dass wir Dich hatten und,
dass wir vor allem in den letzten Stunden bei Dir sein
konnten.

Zu sehen, wie Du Dich auf den Weg machtest und von uns
gehen musstest, hat uns sehr weh getan….
aber wir konnten wenigstens an Deiner Seite sein,
hatten die Möglichkeit, Deine Hände zu halten und Dich
begleiten zu dürfen bis zu Deinem letzten Atemzug und
Herzschlag…….

In tiefer Trauer und in liebevollem Gedenken an Dich,

Marco und Claudia mit Leon, Sharon und Sina…..

Der zweitschönste Tag …

26. September 2009

Meine Traumfrau und ich

Meine Traumfrau und ich

… in meinem Leben fand gestern auch noch mit dem meteorologischen Optimum statt. Eine Etage höher stattete man uns nämlich auch noch mit einem Traumwetter aus. Was aber letztendlich nach etlichen “seltsam schönen Ereignissen” auf unserem doch oft beschwerlichem Weg bis gestern dann doch ins Bild passte :-) .

Wovon ich rede? Gestern war es dann endlich so weit … ich durfte meine Traumfrau zum Altar – pardon, erst einmal zum Tisch im Trauzimmer des Standesamtes führen. Denn der Altar … der ist dem schönsten Tag meines Lebens vorbehalten … und der kommt dann erst im Oktober, wenn wir uns bei unserer kapellarischen Trauung das Ja-Wort in einem sicherlich noch emotionalerem Rahmen geben. Den ganzen Beitrag lesen »

Zwitscherwahn

24. Mai 2009

Alle Welt – oder vielmehr alle Medien – sprechen in letzter Zeit immer häufiger vom “Twittern”. Gemeint ist der Dienst “Twitter“, ein sogenanntes “Microblog”. Hier soll jeder Teilnehmer so oft wie möglich in maximal 140 Zeichen schreiben, was er gerade macht. So entsteht quasi ein für Alle einsehbares, öffentliches Profil … der freiwillige “gläserne Mensch”.

Die eine oder andere Information soll so ganz schnell die Welt erreicht haben. So zum Beispiel die Notwasserung des Airbus im Hudson River vor einigen Monaten, oder ganz aktuell das Ergebnis der Wahl zum Bundespräsidenten. Instant-News kurz und schnell … passend zum heutigen Leben.

Ich werde an dieser Modeerscheinung sicherlich nicht teilnehmen. Ich bin ja froh, wenn ich dazu komme, hier etwas zu schreiben … und da muss ich dann nicht mit 140 Zeichen auskommen. Aber der Wirtschaft mag es in der heutigen Krisenzeit zu Passe kommen … oder was würdet Ihr als Chef machen, wenn in dem Twitter-Status eines Mitarbeiters um 10:17 vormittags unter “Was mache ich gerade” schlichtweg “Solitär spielen” steht … ;-)

Et jeckt …

8. Februar 2009

Rote Funken @ Wibbeldance

Rote Funken @ Wibbeldance

Und schon wieder ist es soweit … überall auf den Straßen mehren sich die kostümierten Jecken. Et wird jebützt, jesungen und jetanzt … noch 2 Wochen trennen uns vom karnevalistischen Höhepunkt 2009.

Nun bin ich ja noch nie soooo der Vollblutjeck gewesen, aber Claudi eröffnet mir als echtes kölsches Mädsche hier durchaus neue Perspektiven … und es steckt ein wenig an. Zumindest, was das kölsche Liedgut angeht. Und ich komme ja auch dadurch mit dem Hardcorekarneval in unmittelbare Tuchfühlung, da ich mich ja bekannterweise gerne mal lichttechnisch austobe :-) Den ganzen Beitrag lesen »

Das vergessene Bild

2. Februar 2009

Erleuchtung im Aachener Dom

Erleuchtung im Aachener Dom

Manchmal muss man beim Fotografieren einfach auch Glück haben. Dieses Glück hängt schon länger bei uns an der Wand, hat aber irgendwie bisher nie den Weg in mein Online-Album gefunden. Allerdings mehr aus Vergessenheit … vom Motiv her gefällt es mir sehr gut.

Die Aufnahme gelang mir schon am 18.11.2007 im Aachener Dom. Kurz vorher war eine Messe und der Weihrauch hing noch in der Luft. Man konnte es noch riechen, als wir das Gotteshaus betraten. Und kaum waren Claudi und ich im Dom, kam draußen die Sonne hervor und bahnte sich mit ihrem Licht den Weg durch das Fenster … der Rauch zeichnete ihre Bahn. Nur waren da leider noch die letzten Messebesucher, welche von den Stühlen aufstanden und nach draußen drängten.

Ich wollte eine Aufnahme ohne Personen auf dem Bild … und auch das sollte mir gelingen. Kurz bevor die Sonne sich wieder hinter den Wolken versteckte, gelang mir der Druck auf den Auslöser …

Nächste Einträge »